medical clips

Ischiaschmerzen

Aufbau der Wirbelsäule

Der menschliche Körper wird vom Knochenskelett gestützt, dessen zentrale Achse die Wirbelsäule ist. Sie ist so aufgebaut, dass sie extrem belastbar ist und das Rückenmark sowie die Nervenwurzeln schützt, gleichzeitig ist sie aber auch sehr flexibel und beweglich. Die Wirbelsäule besteht aus 26 einzelnen Knochen, den Wirbeln. Die Wirbel sind durch Gelenke miteinander verbunden, die die Wirbelsäule beweglich machen. Zwischen je zwei Wirbeln befindet sich eine Bandscheibe, durch die das Gewicht von einem Wirbel auf den anderen übertragen wird. Zusätzlich dient die Bandscheibe dazu, Stöße abzudämpfen. Sie besteht aus zwei Teilen: einer festen äußeren Schicht und einem gallertartigen Kern. In der Wirbelsäule befindet sich ein Kanal, in dem das Rückenmark verläuft und geschützt ist. Im Rückenmark befinden sich Nervenfasern, die das Gehirn mit dem Körper verbinden. Die Nervenwurzeln verlassen das Rückenmark zwischen den Wirbeln und teilen sich in Nervenbahnen und später dann in Nervenenden auf, die den gesamten Körper durchziehen. Der Ischiasnerv entspringt z.B. aus Nervenwurzeln im unteren Teil des Rückens und versorgt das Bein.

Spieldauer: 2:05 min

weitere Filme aus dem Archiv:


CCOPAL - corporate communication

Medical-Clips ist ein Service von ccopal,
einem Geschäftsbereich der OPAL Filmproduktion GmbH