Medizinische Themen

Medikalisierung

Die Medikalisierung ist die überflüssige Gabe oder Einnahme von Medikamenten, die in weiterer Folge der Gesundheit abträglich ist. Welche Diagnose zu erstellen ist, ist umstritten, so kann aus einem schüchternen Menschen ein Kranker mit einer "Sozialphobie" gemacht werden, die mit Psychopharmaka zu behandeln ist.

Im weiteren Sinn bezieht sich Medikalisierung nicht nur auf Medikamente, sondern auf andere Behandlungsarten (z. B. Operationen, Sprechstunden) und auf andere Bereiche (Medikalisierung der Sexualität, der Drogenprobleme, menschlicher Beziehungen, des Sports usw.).

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Medikalisierung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.