Esoterik

Planchette

Die Planchette ist eines der bekanntesten Hilfsmittel des Spiritismus. Es wurde 1853 von dem französischen Spiritisten gleichen Namens entwickelt.

In einer Séance legen das Medium oder die anwesenden Personen Hand oder Finger auf die Platte, in der sich ein Loch oder ein Zeiger befindet.

Wie bei einem schreibenden Tischchen wird behauptet, die Botschaft werde aus dem Jenseits diktiert.

Psychomotorische Automatismen wie der Carpenter-Effekt erklären das Zustandekommen der Bewegung, übersinnliche Botschaften oder ähnliches werden nicht übermittelt. Es handelt sich um einen schlichten, unterbewußten Selbstbetrug der Teilnehmer, wenn nicht sogar den bewussten Betrug eines Teilnehmers.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Planchette aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.