Obst & Gemüse

Salak

SalakDie Salakpalme gehört zur Familie Palmengewächse, dort zu der Unterfamilie: Calamoideae.

Beschreibung

Die Salakpalme ist eine bis 6 Meter hohe, sehr dichte Fiederpalme. Sie wächst buschig, meist mit unterirdischem Spross.

Blätter:
Die Blätter sind schlank, mit 200 cm langen Blattstiel, der mit großen, glänzenden Dornen besetzt ist. Die Blattoberseite ist glänzend-grün und die Blattunterseite ist weißlich grün. Die Blättchen sind zahlreich und relativ breit, paarweise oder zu dritt in Gruppen, dazwischen befinden sich etwas größere Lücken.

Blüten: Die Pflanze ist zweihäusig und die Blüte befindet sich unmittelbar über dem Erdboden, zwischen den Blättern versteckt. Die männlichen Blüten befinden sich an wenig verzweigten, bis 200 cm langen Ständen, die weiblichen sind gedrängt an kurzen, aufrechten Ähren.

Früchte: Die Früchte werden 6-8 cm groß, sie sind eiförmige bis runde Beeren. Die Oberfläche ist mit einer glänzend-orangebraunen schuppigen Haut bedeckt (Diese Fruchtschuppen sind für alle Arten dieser Unterfamilie charakteristisch). Im Innern der Früchte befinden sich drei Samen, die von einem süßsäuerlich schmeckenden, weißlichen Fruchtfleisch umgeben sind. Sie sind erfrischend und haben eine durststillende Wirkung. Die Früchte werden auf allen lokalen Märkten angeboten. In Deutschland werden sie im Handel unter der Bezeichnung „Schlangenfrucht“ oder „Salak“ angeboten. Die Frucht hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Litschi und Rambutan, ist aber nicht mit ihnen verwandt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Salak aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.