Lexikon

Die Lexikon-Suche bietet Wissenswertes rund um die Themen Medizin, Alternative Verfahren, Sport, Esoterik, Ernährung, Getränke sowie Gewürz- und Heilpflanzen.
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein oder stöbern Sie einfach durch die Kategorien.

Suchen:


Das Lexikon nach dem Alphabet

A | B | C | D | E | F | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Obatzter

Obatzter, auch Obatzda oder Obazda ('Angebatzter', 'Angedrückter', 'Vermischter', in der Schweiz auch als "Gmanschter" bekannt) ist eine pikante bayerische Käsecreme, die zur Brotzeit serviert wird. In Franken heißt sie Gerupfter oder Angemachter. Der ursprüngliche Obatzte war eine Verwertung von alten Käseresten, insbesondere von Camembert und anderen Weichkäsen. mehr...


Obi

Obi (帯, jap.) ist der Gürtel, z.B. auch des Kimonos. Im japanischen Kampfsport gehört er zu jedem Keiko-Gi (Sportkleidung für Budo-Sportarten) und dient meist funktional zum Zusammenhalten des Uwagi (Anzugjacke). Im Iaido und im Kenjutsu dient er auch zum Tragen des Schwerts in der Scheide. mehr...


Oblaten

Oblaten sind dünne Teigplatten, die aus ungesäuertem Mehlteig ohne Zusatz von Triebmitteln hergestellt werden. Sie werden wie Waffeln zwischen heißen Eisen gebacken und in runde oder rechteckige Stücke geschnitten. Oblaten werden in der Liturgie der westlichen christlichen Kirchen als Hostie verwendet, woher sie auch ihren Namen haben (lat. mehr...


Obstipation

Die Obstipation ist in der Medizin die chronische Verstopfung. Ursächlich sind krankhafte Veränderungen des Darmes, Fehlernährung, mangelnde Flüssigkeitszufuhr, Stoffwechselstörungen und/oder Störungen des Mineralsalzhaushaltes (häufig Kaliummangel!) des Körpers. Auch nach erfolgten Bauchoperationen kann es in Folge von Verwachsungen zu einem Passagehindernis des Stuhlgangs kommen. mehr...


Obstler

Obstler oder Obstbrand bezeichnet einen Schnaps, der aus verschiedenen Früchten wie z. B. Birnen, Äpfeln oder Zwetschgen hergestellt wird. Die Früchte werden gemaischt und diese Maische wird einer alkoholischen Gärung unterworfen. Daraus wird durch Destillation, man spricht vom Brennen, ein Schnaps gewonnen. mehr...


Ödem

Das Ödem (v. griechisch οἴδημα „Schwellung“) oder „Wassersucht“ ist eine tastbare Schwellung des Gewebes aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem. Ist das Gleichgewicht zwischen Filtration einerseits und Reabsorption plus Lymphabfluss andererseits zugunsten der Filtration verschoben, so bleibt vermehrt Flüssigkeit im Gewebe. mehr...


Odenwälder Frühstückskäse

Der Odenwälder Handkäse – als Odenwälder Frühstückskäse herkunftsrechtlich geschützt – ist ein Weichkäse mit Rotkultur, der nur im hessischen Odenwald produziert wird. Die Bezeichnung „Handkäse“ kommt von der traditionellen Herstellungweise, bei der der Käse mit der Hand geformt wird. mehr...


Off-Label Use

Unter Off-Label Use versteht man die Verordnung eines zugelassenen Fertigarzneimittels außerhalb des in der Zulassung beantragten und von den nationalen oder europäischen Zulassungsbehörden genehmigten Gebrauchs, z.B. hinsichtlich der Anwendungsgebiete (Indikationen), der Dosierung oder der Behandlungsdauer. mehr...


Ohrenschmalz

Ohrenschmalz (Zerumen, Cerumen) ist eine gelblich-bräunliche, fettige Absonderung der Ohrenschmalzdrüsen (= Glandulae ceruminosae: modifizierte Schweißdrüsen; apokrine, tubuläre Knäueldrüsen) des äußeren Gehörgangs; es befeuchtet die Haut im Gehörgang und dient der Entfernung von Staub, Schmutz, abgestorbenen Hautzellen und Fremdmaterialien aus dem Ohr. mehr...


Oka

Oka ist ein kanadischer Käse, der nach dem kleinen Dorf Oka in Québec (bei Montréal) benannt ist, in dem er seit 1893 hergestellt wird. Oka-Käse hat einen weichen, sahnigen Geschmack und ein scharfes Aroma, welches manchmal als nussartig und fruchtig beschrieben wird. Oka ist ein ausgezeichneter Ersatz für viele halbweich gereiften Käse in allen möglichen Gerichten. mehr...


Okra

Die Okra (Abelmoschus esculentus), auch Gemüse-Eibisch, quiabo (Brasilien), ladyfingers (Südindien) und bamya (Türkei, Griechenland) genannt, ist eine Art aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist eine aus dem Hochland Ostafrikas, genauer aus Äthiopien, stammende Gemüsepflanze. Die Früchte oder Schoten werden 10 bis 20 Zentimeter lang. mehr...


Olive

Olive

Der Olivenbaum, auch Echter Ölbaum, ist ein mittelgroßer, im Alter oft knorriger Baum aus der Gattung der Ölbäume, die zur Familie der Ölbaumgewächsegehört. Die Olive ist eine mediterrane Steinfrucht. Sie ist wegen ihrer Bitterkeit roh nicht genießbar, aber nach mehrmaligem Einlegen in Wasser, bei dem die Bitterstoffe ausgeschwemmt werden, essbar. mehr...


Ololiuqui

Ololiuqui (auch: Qloliuhqui) ist eine Droge aus den Samen mehrerer, meist zweier Windengewächse (Convolvulaceae). Die wichtigste Art hat den botanischen Namen Turbina corymbosa (Syn.: Rivea corymbosa). Eine weitere Art ist Ipomoea violacea (Syn.: Ipomoea tricolor, Ipomoea rubro-caerulea), sie werden unter der Bezeichnung Morning Glory gehandelt. mehr...


Onkologie

Als Onkologie (griechisch oncos: Anschwellung, logos: Lehre) bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit Krebs befasst. Im engeren Sinne ist Onkologie der Zweig der Medizin, der sich der Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von malignen Erkrankungen widmet. Prävention Viele Bemühungen in der Onkologie richten sich darauf, Krebs zu verhindern oder seine Ausbreitung im Körper des Patienten zu unterdrücken. mehr...


Onkoviren

Als Onkoviren (singular: Onkovirus) oder onkogene Viren bezeichnet man allgemein tumorauslösende ("krebsauslösende") Viren. Früher wurde auch eine bestimmte Untergruppe der Retroviren so bezeichnet. Diese Einteilung der Retroviren ist jedoch veraltet. Die Bezeichnung weist auf ihre Eigenschaft hin, tumorauslösend (onkogen) wirken zu können. mehr...


Ophthalmologie

Die Augenheilkunde (med.: Ophthalmologie, Ophthalmiatrie,) befasst sich mit den Erkrankungen/Veränderung am Auge. Augenarzt ist die Berufsbezeichnung der Ärzte, die sich mit Erkrankungen des Auges beschäftigen. Die Ophthalmologie ist eine der ältesten medizinischen Disziplinen. Geschichte Schon in den Gesetzestafelns des Hammurapi vor über 3600 Jahren wurden Vorschriften für Augenoperationen erlassen. mehr...


Ophthalmoskopie

Die Ophthalmoskopie (griechisch οφθαλμοσκοπία, ofthalmoskopía - die Anschauung des Auges) bzw. Augenspiegelung oder auch Funduskopie (vom lateinischen fundus im Sinne von Augenhintergrund) dient der Beurteilung von krankhaften Veränderungen des einsehbaren Teiles des Auges und kann auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen: Augenhintergrundspiegelung; Die deutlich sichtbaren Gefäße entspringen rechts aus dem blinden Fleck. mehr...


Arten von Diabetes

medical clips

Arten von Diabetes
Die Symptome der unterschiedlichen Diabetestypen sind mehr oder weniger gleich. Je nach Ursache der Diabeteserkrankung kann unterschieden werden zwischen Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes. mehr...

Oralchirurgie

Die Oralchirurgie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, das die zahnärztliche Chirurgie einschließlich der Behandlung von Luxationen und Frakturen im Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Kieferbruchbehandlung) sowie die entsprechende Diagnostik umfasst. Oralchirurgie gehört (neben Kieferorthopädie, Parodontologie und öffentlichem Gesundheitswesen) zu den Gebietsbezeichnungen in der Zahnmedizin, die von approbierten Zahnärzten durch eine mindestens vierjährige Weiterbildung mit abschließender Prüfung erworben werden können. mehr...


Orange

Orange

Orangen wachsen meist an bis zu 3 Meter hohen, immergrünen und frostempfindlichen Bäumchen, die Pflanze kann aber auch 10 bis 15 Meter hoch werden. Der Orangenbaum hat grüne, elliptisch zugespitzte, lederartige Blätter und treibt weiße, einzeln oder in Gruppen stehende Blüten aus. In Europa blüht er von Februar bis Juni. mehr...


Orangeat

Orangeat, in Österreich Aranzini genannt, wird durch das Kandieren der von der weißen Haut befreiten Schalen von Bitterorangen (Pomeranzen) gewonnen. Pomeranzen haben eine wesentlich dickere Schale als andere Orangenarten. Die Schale hat aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen einen intensiven bittersüßen Geschmack. mehr...


Oregano

Oregano

Oregano (Origanum vulgare), auch Wilder Majoran oder Echter Dost, ist eine Gewürz- und Heilpflanze in der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Das Wort Oregano kommt aus der griechischen Sprache. Es bedeutet Schmuck der Berge (Oros = Berg und Ganos = Schmuck, Glanz). Ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet, und Bestandteil der griechischen und italienischen Küche, wird Oregano heute weltweit in warmen und gemäßigten Breiten angebaut und genutzt. mehr...


Orientierungslauf

Der Orientierungslauf, kurz OL, besteht, wie der Name schon sagt, aus zwei Komponenten, dem Orientieren und dem Laufen. Die wechselseitige Beziehung erfordert bei dieser Sportart nicht nur läuferische Kondition, sondern auch eine gute Konzentrationsfähigkeit beim Orientieren, weshalb nur eine gute Kombination von beidem zum Erfolg führt. mehr...


Orthomolekulare Medizin

Der Begriff der Orthomolekularen Medizin leitet sich vom griechischen orthos (=richtig, gut) und molekular (Molekül =Baustein) ab. Als ihr Wegbereiter gilt der Chemie- und Friedensnobelpreisträger Linus Pauling. Definition Die exakte Definition lautet: Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind. mehr...


Orthopädie

Die Orthopädie ist eine medizinische Disziplin und beschäftigt sich mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, also der Knochen, Muskeln und Sehnen. Der Name setzt sich zusammen aus den griechischen Begriffen orthos- gerade und paideuein = erziehen/lehren. Die orthopädische Behandlung bedient sich chirurgischer Verfahren (z. mehr...


Oscypek

Oscypek oder Oszczypek (Plural: Oscypki bzw. Oszczypki) ist ein polnischer elastischer Hartkäse aus Schafsmilch mit natürlicher Rinde. Dieser Käse wird schon seit Jahrhunderten nach einfachem Rezept hergestellt. Er wird in Bälle gepresst und zum Trocknen an der Decke der Berghütten aufgehängt und geräuchert. mehr...


Ösophagitis

Bei der Ösophagitis handelt es sich um eine umschriebene oder diffuse Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre (Ösophagus). Diese kann akut oder chronisch verlaufen. Ösophagitis kann durch unterschiedliche Noxen ausgelöst werden: chemisch: Refluxösophagitis (s.u.), Verätzungen u.a. thermisch mechanisch infektiös (Herpes, CMV, Candida) Die bei weitem häufigste Form ist die Reflux-Ösophagitis auf Grund von Rückfluss von saurem Mageninhalt (gastro-ösophagialer Reflux) oder von Mageninhalt mit Galle (duodeno-gastro-ösophagialer Reflux). mehr...


Osteopathie

Osteopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die im Gegensatz zur Chiropraktik auch Verbesserungen bei Allgemeinbefinden, Stoffwechsel und sonstigen, nicht unbedingt bewegungsbedingten Störungen erreichen will, wobei die Methoden der Chiropraktik allerdings äußerlich betrachtet ähneln: Die Osteopathie geht davon aus, dass bei einer Störung der Selbstheilungskräfte des Körpers kleine äußere Einflüsse zu großen Beeinträchtigungen des Gesundheitszustandes führen können. mehr...


Osteoporose

Die Osteoporose (v. griech. ὀστέον „Knochen“ und lat. porus „Öffnung“) ist ein übermäßiger Abbau der Knochensubstanz, der das ganze Skelett betrifft. Die Krankheit ist daher auch als Knochenschwund bekannt. Das typische Merkmal der Osteoporose sind eine Abnahme der Knochenmasse und Verschlechterung der Knochenarchitektur und als deren Folge eine Abnahme der Knochenstabilität. mehr...


Östrogen

Östrogene sind die wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone aus der Klasse der Steroide, auch Follikelhormone genannt. Sie werden hauptsächlich in den Eierstöcken (Ovarien) in Follikel und Gelbkörper, zu einem geringeren Teil auch in den Nebennierenrinden produziert. Während der Schwangerschaft werden die Östrogene auch in der Plazenta gebildet. mehr...


Otoskopie

Die Otoskopie (von griech. Us=Ohr, skopia=sehen) ist die Betrachtung des äußeren Gehörganges und des Trommelfells. Infolge der Enge des Gehörgangs ist für eine genaue Untersuchung ein Otoskop erforderlich. Mittels der Otoskopie können Erkrankungen (Otitis externa), Fremdkörper und Parasitenbefall des äußeren Gehörgangs sowie Rupturen oder andere Veränderungen des Trommelfells diagnostiziert werden. mehr...


Ouija

Das Ouija ist ein Hilfsmittel, um mit vermeintlichen „Geistwesen“ im Sinne des Spiritualismus in Kontakt zu treten. Der Name setzt sich aus den beiden Wörtern Oui (franz.: Ja) und dem deutschen Wort Ja zusammen. Auf einem Ouijabrett sind Zeichen abgebildet, meist das Alphabet, sowie die Ziffern und die Wörter „ja“ und „nein“. mehr...


Ozontherapie

Als Ozontherapie werden mehrere umstrittene Verfahren der Alternativmedizin bezeichnet, bei denen das Gas Ozon, (ein dreiatomiges Sauerstoff-Molekül, O3), eingesetzt wird. Als wissenschaftlich belegt gilt die keimabtötende und desinfizierende Wirkung von Ozon; für spezielle Heilwirkungen fehlen wissenschaftlich nachprüfbare Belege. mehr...


Das Lexikon nach dem Alphabet

A | B | C | D | E | F | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z