Lexikon

Die Lexikon-Suche bietet Wissenswertes rund um die Themen Medizin, Alternative Verfahren, Sport, Esoterik, Ernährung, Getränke sowie Gewürz- und Heilpflanzen.
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein oder stöbern Sie einfach durch die Kategorien.

Suchen:


Das Lexikon nach dem Alphabet

A | B | C | D | E | F | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Taboulé

Taboulé (arabisch تبولة‎) ist ein Salat aus der libanesischen Küche. Es wird als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit serviert, bisweilen kommt er als Beilage auf den Tisch. Taboulé besteht aus Petersilie und Bulgur (oder Kuskus), sowie Tomaten, Zwiebeln oder Schalotten, Olivenöl und etwas Wasser und Zitronensaft. mehr...


Tachykardie

Eine Tachykardie (griechisch ταχυκαρδία, tachikardía – wörtlich die Schnellherzigkeit) ist eine anhaltende Pulsbeschleunigung auf über 100 Schläge pro Minute. Die Ursachen können vielfältig sein. Generell können Tachykardien in supraventrikuläre und ventrikuläre Tachykardien eingeteilt werden: Eine Tachykardie von über 100 Schlägen ist normal bei körperlicher Anstrengung. mehr...


Tackling

Tackling (Englisch: "bekämpfen, attackieren") bedeutet beim Fußball einen Gegner robust, aber fair vom Ball zutrennen. Da die heutigen Fußballregeln zum größten Teil in England erfunden wurden, sind viele Begriffe aus dem Englischen in den deutschen Fußball eingewandert. So neben Tackling, die Begriffe Pressing und Forechecking, Fairplay, Powerplay oder Kick and Rush. mehr...


Taco

Ein Taco ist ursprünglich eine mexikanische Speise. Er besteht aus einer Tortilla, die nach Belieben mit vielen Zutaten gefüllt werden kann. Fast alles lässt sich in einen Taco verwandeln: Fleisch, Fisch, Geflügel, Bohnen, Gemüse, Eier, Käse (in diesem Fall wird der Taco zur Quesadilla); sogar Butter und Marmelade werden mit Tortillas de Harina zu süßen Tacos. mehr...


Tae Bo

Tae Bo ist eine Fitness-Sportart, die Elemente aus asiatischen Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo oder Kickboxen mit Aerobic verbindet und in Workouts meist zu schneller Musik praktiziert wird. Es ist jedoch selbst kein Kampfsport und keine Selbstverteidigungstechnik, sondern reine Fitnessgymnastik. mehr...


Taekwondo

Taekwondo (auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do) ist ein koreanischer Kampfsport und steht für Fuß (Tae), Faust (Kwon) und Weg (Do, hier ist der Weg des Geistes gemeint). Obwohl Taekwondo für den laienhaften Betrachter große Ähnlichkeiten mit anderen asiatischen Kampfsportarten aufweist, unterscheidet es sich in einigen wesentlichen Punkten von diesen. mehr...


Tafelspitz

Als Tafelspitz wird in Bayern und Österreich das Schwanzstück vom Rind bezeichnet. Tafelspitz ist zugleich der Name eines berühmten Gerichts der Wiener Küche. Es besteht aus im Ganzen mit Suppengrün in Wasser oder Fleischbrühe gekochtem Schwanzstück, das in Scheiben geschnitten mit Apfel- oder Semmelkren (einer Mischung aus geriebenem Kren und Äpfeln bzw. mehr...


Tahina

Tahina auch Tahini oder Tahin (arabisch طحينة‎, DMG Ṭaḥīna), ist eine Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern. Man unterscheidet Tahina aus geschältem und aus ungeschältem Sesam. Tahina aus ungeschältem Sesam ist dunkler und bitterer, enthält aber mehr Vitamine und Nährstoffe. mehr...


Taijiquan

Das Tàijíquán (chin. 太極拳 / 太极拳, W.-G. T'ai-chi-ch'üan), auch T'ai-Chi-Ch'uan oder chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte innere Kampfkunst. In der Volksrepublik China ist Taijiquan in zumeist stark vereinfachter Form ein Volkssport und in den Parks der Städte sieht man in den Morgenstunden tausende Menschen beim Üben der Bewegungen. mehr...


Taiyaki

Taiyaki (鯛焼き) ist ein japanisches Gebäck in Form eines Fisches. Traditionell ist es gefüllt mit Anko, einer süßen Paste aus roten Bohnen, doch es gibt auch Variationen mit Vanille-Creme und anderen Geschmacksrichtungen. mehr...


Taketina

TaKeTiNa ist ein musikalischer Gruppenprozess, der jedem Menschen Zugang zu seiner rhythmischen Begabung vermitteln will. Es versteht rhythmisches Lernen als menschliches Lernen. Die TaKeTiNa Rhythmuspädagogik wurde von dem österreichischen Musiker, Komponisten und Autoren Reinhard Flatischler entwickelt. mehr...


Taleggio

Taleggio ist ein norditalienischer Weichkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung, er hat 48 Prozent Fett in der Trockenmasse. Herstellung Bei der Produktion von Taleggio als DOP-Käse hat sich die ursprüngliche handwerkliche Tradition weitgehend erhalten. Zunächst wird die gesäuerte Milch mit Lab von Milchkälbern zum Gerinnen gebracht. mehr...


Tamarillo

Tamarillo

Die Tamarillo oder Baumtomate ist eine Art aus der Gattung der Nachtschatten. Bekannt ist die Tamarillo vor allem durch die kleine, eiförmige rote oder gelbe Frucht, wegen der sie kultiviert wird. Obwohl die Ursprünge der Art im Süden Boliviens und Nord- westen Argentiniens liegen, liegt das Hauptverbreitungsgebiet heute im Nordwesten Südamerikas. mehr...


Tamarinde

Tamarinde

Tamarinde (auch Indische Dattel oder Sauerdattel) sind die Hülsen - umgangssprachlich oft "Schoten" genannt - des Tamarindenbaums (Tamarindus indica) und finden Verwendung in der indischen Küche. Tamarinden sind etwa 15 bis 20 cm lange flache Hülsen, in deren Innerem die Samen liegen, die von einer klebrigen, dunkelbraunen Masse (Pulpa) eingehüllt sind. mehr...


Tamarinde

Tamarinden (auch Indische Dattel oder Sauerdattel) sind die Hülsen - umgangssprachlich oft "Schoten" genannt - des Tamarindenbaums und finden Verwendung in der indischen, thailändischen oder auch indonesischen Küche. Tamarinden sind etwa 15 bis 20 cm lange flache Hülsen, in deren Innerem die Samen liegen, die von einer klebrigen, dunkelbraunen Masse (Pulpa) eingehüllt sind. mehr...


Tandem

Mit dem lateinischen Wort für "endlich" wurde erstmals Anfang des 20. Jahrhunderts eine Fahrradkonstruktion mit zwei seriell hintereinander angeordneten Plätzen bezeichnet. mehr...


Tanorexie

Tanorexie (Bräunungssucht) ist das übertriebene Verlangen, die Haut exzessiv zu bräunen. Der Begriff setzt sich aus dem englischen Begriff to tan (bräunen) und Anorexie (Magersucht) zusammen, womit die Parallelen zum gestörten und verzerrten Selbstbild von Magersüchtigen betont werden soll, die nie zufrieden mit dem Äußeren ihres Körpers sind. mehr...


Tantra-Massage

Die Tantramassage ist eine Methode, die von Andro Andreas Rothe, dem Leiter des ersten deutschen Tantra Institutes, begründet wurde (Diamond Lotus Institut, seit 1977 in Berlin). Sie fasst Grundlagen und Methoden aus verschieden fundierten Massagetechniken sowie Elemente aus Yoga, Bioenergetik und Sexualtherapie auf integrative Weise zusammen. mehr...


Tanztherapie

Tanztherapie ist eine psychotherapeutische Methode, die in den 40er Jahren in den USA entwickelt wurde. Marian Chace, Trudi Schoop, Lilian Espenak und Mary Whitehouse sind die wichtigsten Begründerinnen verschiedener tanztherapeutischer Richtungen. Körper, Seele und Geist bilden aus Sicht der Tanztherapie eine psychophysische Einheit und stehen in ständiger Wechselwirkung zueinander. mehr...


Tashiro, Masato

Masato Tashiro (jap. 田代 眞人 Tashiro Masato; * 1948) ist ein anerkannter japanischer Virenforscher (Infektiologe) am Nationalinstitut für Infektionsforschung in Tokio. Er leitet dort das WHO Collaborating Center on Influenza. Sein Labor koordinierte im Auftrag von UN und WHO die Forschung bezüglich der Vogelgrippe im gesamten Asien. mehr...


Tauchen

Als Sporttauchen versteht man das Tauchen unter sportlichen, nichtberuflichen und nichtmilitärischen Gesichtspunkten. Im Vordergrund stehen daher körperliche Betätigung, Spaß, und das friedfertige Erleben der Unterwasserwelt. Aufgrund der beim Tauchen vorhandenen Gefahren wird aus Sicherheitsgründen eine besondere Ausbildung, die mit dem Erwerb eines Tauchscheins (Brevet) abschließt, gefordert. mehr...


TCM

Als Traditionelle Chinesische Medizin (Abkürzung im englisch- und deutschsprachigen Raum: TCM) werden heilkundliche Theorien und verschiedene Diagnose- und Behandlungsmethoden bezeichnet, die auf über mehrere Jahrtausende in China entwickelten Konzepten beruhen. Zu den therapeutischen Verfahren gehören eine besondere Arzneitherapie, die Akupunktur, die Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten), die Massage (Tuina Anmo), eine am angenommenen Wirkmechanismus der Arzneien orientierte Diätetik und Bewegungsübungen wie Qigong und Taijiquan. mehr...


Teff

Teff (Eragrostis tef (Zuccagni) Trotter), auch Zwerghirse genannt, ist ein Getreide in der Familie der Süßgräser (Poaceae). Es ist eine Kulturhirse, die aus Äthiopien stammt. In Äthiopien ist Teff ein wichtiges Nahrungsmittel. Aufgrund seiner kleinen Samenkörner (weniger als 1 mm Durchmesser) kann das Saatgut für ein ganzes Feld in einer Hand getragen werden. mehr...


Teifi

Teifi ist ein Käse aus Wales. Er wird aus Kuhmilch hergestellt und hat einen Fettgehalt von ca. 45%. Er ist ein unpasteurisierter Hartkäse ähnlich wie Gouda und hat ein sonniggelbes Inneres. Es gibt verschiedene Sorten von Teifi abhängig von der Reifezeit. Der junge Teifi hat ein fruchtiges Aroma, der ältere wird hart und bröckelig. mehr...


Telekinese

Telekinese (von griechisch tẽle – fern, weit – und kínēsis – Bewegung), auch Psychokinese (von griechisch psycho – Geist), ist die Fähigkeit, allein durch Gedankenkraft physikalische Kraft auszuüben, zum Beispiel Gegenstände zu bewegen. Gelegentlich wird zwischen Makropsychokinese, bei der Gegenstände sichtbar verformt oder bewegt werden, und Mikropsychokinese, bei der elektronische Schaltkreise oder radioaktiver Zerfall beeinflusst werden, unterschieden. mehr...


Telemea

Telemea ist eine rumänische Käsesorte aus Schaf- oder Kuhmilch, der in Salzlake gereift ist. Der Fettgehalt liegt zwischen 25 und 45%. Telemea ist vergleichbar mit dem griechischen Feta Käse. In Rumänien findet man eher Telemea aus Schafsmilch. mehr...


Telepathie

Telepathie (von griechisch τηλε, tele, „fern“ und πάθεια, patheia, „Empfindung“ oder „Empfänglichkeit“) bezeichnet die Fähigkeit, Information von einem Menschen zu einem anderen Menschen oder einer Wesenheit, einem Baum, Stein, Naturgeist ohne direkt sinnlich (optisch, akustisch, taktil, geschmacklich, oleofaktorisch) wahrnehmbare Einflussnahme oder mit heutigen Mitteln physikalisch messbare Wechselwirkungen zu übertragen. mehr...


Tempeh

Tempeh ist ein traditionelles Fermentationsprodukt aus Indonesien, das durch die Beimpfung von gekochten Sojabohnen mit verschiedenen Rhizopus-Arten, also mit Hilfe von niederen Schimmelpilzen aus der Abteilung der Jochpilze und der Klasse der Zygomyceten entsteht. Verwendung finden dabei Rhizopus stolonifer (Brotschimmelpilz), Rh. mehr...


Tempura

Tempura (jap. 天ぷら oder 天麩羅 tenpura) ist eine japanische Zubereitungsvariante frittierter Speisen. Mit einem Teigmantel aus Weizenmehl, Ei und Wasser versehen, werden diverse Fleisch-, Fisch-, Pilz- und Gemüsesorten sowie Sprösslinge und junge Blätter in heißem (140 bis 190 Grad) Öl schnell ausgebacken. mehr...


Tennis

Tennis ist ein Ballspiel, das von zwei oder vier Spielern gespielt wird. Die Variante mit zwei Spielern wird als Einzel, die Variante mit vier Spielern als Doppel bezeichnet. Ein Spezialfall des Doppels ist Mixed, bei dem jeweils ein männlicher und ein weiblicher Spieler pro Team gegeneinander antreten. mehr...


Teratom

Ein Teratom oder Teratokarzinom ist eine Tumorbildung, die aus Keimzellen entsteht. Ein Teratom ist eine Mischgeschwulst der Keimzellen, die aus verschiedenen differenzierten und undifferenzierten Geweben besteht. Meist liegt es in einer gekapselten Form vor, die verschiedene differenzierte Gewebearten enthält, beispielsweise Haut, Haare, Zähne, Muskel- und Nervengewebe. mehr...


Teriyaki

Teriyaki (照り焼き, テリヤキ, von teri, „Glanz“ und yaki „grillen, schmoren“) ist eine japanische Zubereitungsart, bei der Fisch, Fleisch (besonders Rindfleisch oder Geflügel) und Gemüse mit einer speziellen Teriyaki-Sauce mariniert und dann gebraten, gegrillt oder geschmort werden. mehr...


Testosteron

Testosteron ist neben Nandrolon ein wichtiges Sexualhormon (Androgen), das bei beiden Geschlechtern nachgewiesen ist, und sich dabei in Konzentration und Wirkungsweise bei Mann und Frau unterscheidet. Wie alle Androgene besteht das Grundgerüst des Testosterons aus 19 C-Atomen. Die Vorläufer des Testosterons sind die Gestagene (21 C-Atome) respektive DHEA. mehr...


Tetanus

Tetanus, auch Wundstarrkrampf genannt, ist eine Infektionskrankheit mit besonderen Auswirkungen auf das Nervensystem, die durch ein sporenbildendes, anaerobes Bakterium namens Clostridium tetani ausgelöst wird. Die resistenten Sporen kommen überall (ubiquitär), auch im Straßenstaub, in der Gartenerde oder Schützengraben vor. mehr...


Tête de Moine

Tête de Moine (französisch für Mönchskopf) ist ein Halbhartkäse, der im Berner Jura aus unbehandelter Kuhmilch hergestellt wird. Seine Ursprünge liegen im 12. Jahrhundert im Kloster Bellelay. Seit 2001 ist die Bezeichnung "Tête de Moine, Fromage de Bellelay" als geschützte Ursprungsbezeichnung (Appellation d'Origine Contrôlée (AOC)) eingetragen. mehr...


TGW

Der Turnerjugend-Gruppen-Wettstreit (TGW) ist ein vielseitiger Mannschafts-Mehrkampf, der sich zwischen Leistungssport und Allgemeinsport bewegt. Zu dieser Sportart zählen auch die TGM (Turnerjugend-Gruppen-Meisterschaft) oder der SGW (Schüler-Gruppen-Wettstreit). Das Trainingsziel ist es, an Wettkämpfen teilzunehmen, um sich dort mit Mannschaften anderer Vereine zu messen. mehr...


Thai-Boxen

Muay Thai oder Thai-Boxen ist eine Kampfsportart, sie gilt als sehr aggressiv. Sie ist ein Nationalsport Thailands. Muay Thai ist eine der ältesten Kampfsportarten der Welt, die genaue Geschichte kann nicht rekonstruiert werden. Im Krieg zwischen Siam (Thailand) und Birma von 1767 wurde die damalige Hauptstadt erobert und die meisten Aufzeichnungen über die Kunst und Traditionen des Muay Thai wurden vernichtet. mehr...


Thai-Boxen

Muay Thai (Thai: มวยไทย) oder auch Thaiboxen ist eine Kampfkunst. Sie ist der Nationalsport Thailands. Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. mehr...


Thai-Massage

Thai-Massage (auch: Nuad) ist eine historisch seit ca. 3000 Jahre nachgewiesene Heilbehandlung. Bei der Thai-Massage erfolgt eine mechanische Einwirkung auf Akupressurpunkte, die auf innere Organe reflektieren. Dazu werden die Energielinien des Körpers (ähnlich wie in der Chinesischen Akupunktur) systematisch bearbeitet. mehr...


Thelarche

Die Thelarche, zu deutsch Brustentwicklung ist die Entwicklung der weiblichen Brust während der Pubertät. Die Entwicklung durchläuft die 5 folgenden Phasen (nach Tanner, siehe auch Pubarche): Entwicklung der Brüste B1: Brüste sind noch flach, Brustwarze ist nur eine sehr kleine Erhebung. B2: Die eigentliche Pubertät beginnt, Milchdrüsen und Fettgewebe beginnen die Brust zu bilden. mehr...


Therapeut

Ein Therapeut ist ein Anwender therapeutischer Verfahren (griechisch θεραπευτής - therapeftís = der Behandler), siehe Therapie. In Deutschland ist die Bezeichnung "Therapeut" allein, oder ergänzt mit bestimmten Begriffen, gesetzlich nicht geschützt und ist daher kein Garant für fachliche Kompetenz oder für ein fachlich fundiertes Studium. mehr...


Therapie

Die Therapie (v. griech. θεραπεία „Dienst“) bezeichnet in der Medizin die Maßnahmen zur Behandlung von Krankheiten und Verletzungen. Ziel des Therapeuten ist die Heilung, die Beseitigung oder Linderung der Symptome und die Wiederherstellung der körperlichen oder psychischen Funktion. mehr...


Thermoregulationstherapie

Bei diesem Verfahren handelt es sich um die Prüfung der Wärmeregulationsfähigkeit des Organismus; man unterscheidet folgende Meßverfahren: 1. Kontaktthermographie (graphische Darstellung einzelner Temperaturmessungen durch elektrische Thermometer). 2. Kontaktlose Thermographie (Abstandsthermographie mit graphischer Darstellung). mehr...


Thrombophilie

Die Thrombophilie (griech.: thrombos Klumpen, griech.: philos Freund, von phileein lieben. Thromboseneigung) bezeichnet die Bereitschaft zur Thrombose infolge veränderter Eigenschaften von Blutzellen, Blutplasma, Blutstörung und/oder Gefäßwänden. Erfassbar z. B. durch gesteigerte Thrombozyten-, Eryhrozytenaggregation erhöhte Blutviskosität Erhöhung gerinnungsfördernder oder Erniedrigung gerinnungshemmender Faktoren Störungen der Fribinolyse Zusammenhänge mit dem Auftreten von Immunkomplexen sind noch in der Diskussion. mehr...


Thrombose

Die Thrombose ist eine Gefäßerkrankung, bei der sich ein Blutgerinnsel (Thrombus) in einem Gefäß bildet. Obwohl Thrombosen in allen Gefäßen auftreten können, ist umgangssprachlich meist eine Thrombose in den Venen (Phlebothrombose) gemeint. Symptome Je nach Lage, Art und Größe der Thrombose können die Symptome sehr unterschiedlich sein, ein wesentlicher Teil wird vom Betroffenen gar nicht bemerkt. mehr...


Thymian

Thymiane (von altgriechisch θύμος thýmos, lateinisch Thymus) sind eine Gattung der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Sie zählen zu den Heil- und Gewürzpflanzen. Es handelt sich um niedrige Strauchpflanzen mit blassrosa oder weißen Blüten. Gewürz Unterstützt die Verdauung fetter Speisen, passt gut zu Geflügel, Schalentieren, Wild, Lamm, Fisch, Gemüse, Kräuteressig, Kräuteröl, Suppen, Saucen, Kartoffeln und Ragouts. mehr...


Thymian, wilder

Der Wilde Thymian (Thymus serpyllum), häufig auch Sand-Thymian, Quendel oder Feld-Thymian genannt, ist eine Art aus der Familie der Lippenblütler. Im Gegensatz zum Echten Thymian (Thymus vulgaris) ist der Wilde Thymian eine in Mitteleuropa beheimatete Pflanze. Namen Im Volksmund wird diese Pflanze auch Feldthymian, Sandthymian, Quendel, Wilder Zimt, Immenkraut, Liebfrauenbettstroh, Marienbettstroh, Rauschkraut, Feldkümmel, Rainkümmel, Grundling, Wurstkraut, Kudelkraut, Keale oder Hollaien genannt. mehr...


Thymus

Thymus

Der Thymus (latinisiert von griechisch θύμος, deutsch auch Bries) ist ein Organ des Lymphsystems von Wirbeltieren. Er befindet sich beim Menschen im oberen, bei Säugetieren mit horizontaler Körperorientierung entsprechend im vorderen Mediastinum. Bei einigen Säugetieren (z. mehr...


Thymustherapie

In den Heilpraktikerpraxen hat sich, neben anderen Methoden, die Thymustherapie zur Behandlung abwehrgeschwächter Menschen sehr bewährt. Die Abwehrleistung in unserem Immunsystem wird durch Wirkstoffe der Thymusdrüse gesteuert. Diese Drüse, bei Kindern noch voll funktionsfähig, verfettet mit zunehmendem Alter, wird immer schwächer und nimmt schließlich an der Abwehr von Krankheitserregern kaum noch teil. mehr...


Thyroxin

Thyroxin, kurz T4 genannt, (gr. thyriodes - schildartig) ist eines von drei sehr wichtigen Hormonen im Körper von Menschen und Säugetieren, die in der Schilddrüse gebildet werden. Thyroxin ist eine nicht-proteinogene α-Aminosäure. Bildung und Freisetzung Das Thyroxin-Molekül ist an vier Stellen mit Iod besetzt (Tetraiodthyronin). mehr...


Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (offizielle Abkürzung TP, selten auch TfP) beruht auf den theoretischen Grundlagen der Psychoanalyse (PA, seltener Psana) und ihren Weiterentwicklungen in der Neopsychoanalyse. Mit gegenüber der klassischen psychoanalytischen Technik modifizierten Regeln (u. mehr...


Tiefenwärme

Unter Tiefenwärme versteht man die Anwendung von Wärme am menschlichen Körper. Sie wird durch Infrarotwärmekabine oder Tiefenwärmegeräte abgegeben. Dies geschieht durch Strahlungswärme. Strahlungswärme ist eine Energieform, die durch einen Umsetzungsprozess Gegenstände direkt erwärmt, ohne dabei die sie umgebene Luft zu erwärmen. mehr...


Tilsiter

Tilsiter ist ein Schnittkäse aus Kuhmilch mit Rotschmiere-Rinde mit 30 bis 60% Fett in der Trockenmasse. Herstellung und Eigenschaften Der Tilsiter wird sowohl aus Rohmilch als auch aus pasteurisierter Milch gekäst, wobei die Rohmilchvariante meist um einige Geschmacksnuancen reicher ist. Außer in der klassischen Radform wird der Käse zunehmend auch in Blockform hergestellt. mehr...


Tinnitus

Der Begriff Tinnitus aurium (lat. „das Klingeln der Ohren“) oder kurz Tinnitus bezeichnet ein Symptom (teilweise wird auch von einem Syndrom gesprochen), bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt, die keine äußere für andere Personen wahrnehmbare Quelle besitzen. Im Gegensatz dazu beruht der „objektive Tinnitus“ auf einer von außen wahrnehmbaren oder zumindest messbaren körpereigenen Schallquelle. mehr...


Tiroler Graukäse

Der Tiroler Graukäse ist eine regionale Käsespezialität aus dem österreichischen Bundesland Tirol. Hergestellt aus magerer Kuhmilch wird er als Sauermilchkäse in Handarbeit (ohne Lab (!)) gekäst und ist nach mindestens 10wöchiger Kellerreifung essfertig. In den Handel kommt er in Laib- oder Stangenform, mit einem Gewicht von 250 Gramm bis zu 3 Kilogramm. mehr...


Tirtl

Das Tirtl (Pl. Tirtln, Tirtlen oder Tirtlan) ist eine typische Tiroler Spezialität und stammt ursprünglich aus dem Pustertal. Es wird aus Teig geformt, mit Spinat und Topfen ("grianes Tirtl", auch ohne Topfen), Sauerkraut oder Kartoffeln gefüllt und schließlich in heißem Öl gebacken. Das Tirtl ist nicht sehr weit über die Talgrenze des Pustertals hinaus bekannt und verbreitet. mehr...


Tischtennis

Tischtennis ist eine Ballsportart, für deren Ausübung man neben einem Tischtennistisch samt Netz einen Tischtennisball und pro Spieler einen Schläger benötigt. Das Ziel des Spieles besteht darin, möglichst viele Punkte zu erzielen, indem man den Ball auf dem Tisch über das Netz hin- und herspielt, dabei möglichst eigene Fehler vermeidet und durch geschickte Spielweise Fehler des Gegners herbeiführt. mehr...


Tofu

Doufu/Tofu (chinesisch: 豆腐 oder 荳腐; Pinyin: dòufu; japanisch: 豆腐; koreanisch: 두부) (auch Bohnenquark) ist ein ursprünglich asiatisches Nahrungsmittel aus einem weißen Sojabohnen-Teig, hergestellt aus Sojamilch – analog zu Frischkäse aus tierischer Milch. mehr...


Tollenser

siehe Tilsiter mehr...


Tomate

Die Tomate, in Teilen Österreichs Paradeiser oder auch Paradiesapfel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse. Die Frucht ist eine meist drei- bis zehnkammerige Beere die oft abgeplattet kugelförmig ist. Die Farben der reifen Früchte variieren zwischen rot, dunkelrot-braun, rötlich-gelb, gelb-grünlich oder weißlich. mehr...


Tomatillo

Tomatillo

Die Tomatillo, zuweilen auch „der Tomatillo“, ist eine Pflanzenart in der Gattung der Blasenkirschen (Physalis) innerhalb der Familie der Nachtschattengewächse. Sie ist vor allem in Mittelamerika wegen ihrer als Gemüse genutzten Früchte bekannt. Markant ist vor allem die laternenförmige Fruchthülle. mehr...


Tomatis-Methode

Alfred A. Tomatis (* 1. Januar 1920 in Nizza; † 25. Dezember 2001 in Carcassonne) praktizierte als HNO-Arzt in Paris, bevor er ein APP (Audio-Psycho-Phonologie)-Therapie- und Ausbildungszentrum gründete. Er entwickelte die Audio-Psycho-Phonologie (APP), häufig auch Tomatis-Methode, Tomatis-Therapie oder Tomatis-Hörkur, manchmal auch Mozart-Therapie genannt. mehr...


Tome Alpage de la Vanoise

Der Tome Alpage de la Vanoise ist ein französischer Käse aus dem Gebiet der französischen Alpen. Hergestellt wird er aus nicht pasteurisierter Kuhmilch. Für einen Tomme-Käse hat er mit 45% Fett in der Trockenmasse einen ungewöhnlich hohen Fettgehalt. Verwendet wird für seine Herstellung nur Milch von Kühen, die auf den Hochalmen des Vanoise weiden. mehr...


Tomme au Marc de Raisin

Der Tomme au Marc de Raisin ist ein französischer Tomme-Käse, der vor dem Verkauf behandelt wird. Reife Tommes, die aus Rohmilch hergestellt sind, werden in einem luftdicht verschlossenen Behälter einen Monat lang in Marc eingelegt. Der Teig des Käselaibs verfestigt sich durch die dabei entstehende Wärme. mehr...


Tomme de Savoie

Der Tomme de Savoie ist ein französischer Käse, der als Anwärter auf die Appellation d'Origine Contrôlée gilt. Er wird in der Region Savoyen hergestellt. Die Käse werden in der Regel direkt auf Almen hergestellt. Ihr Teig ist kompakt und schnittfest und durch kleine Löcher gekennzeichnet. Die Milch, die zum Käsen verwendet wird, wird in der Regel zuvor entrahmt. mehr...


Tonkabohne

Die Tonkabohne ist der mandelförmige Samen des Tonkabaumes (Dipteryx odorata [Aubl.] Willd.), auch Toncabaum, der im nördlichen Südamerika und in der südlichen Karibik wächst. Tonkabohnen haben einen süßlichen, der Vanille ähnlichen Geschmack. Als Gewürz werden sie sehr sparsam in Desserts verwendet, die häufig auf Mohn oder Kokos basieren. mehr...


Topinambur

Topinambur (Helianthus tuberosus), gelegentlich auch Erdbirne (in Südbaden auch Ross-Erdäpfel genannt, weil sie Pferden verfüttert wurden), ist eine Pflanze aus der Familie Korbblütengewächse (Asteraceae) und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Ebenso wie diese hat sie große Blätter und (allerdings kleine) kräftig-gelbe Blüten. mehr...


Torta del Casar

Torta del Casar ist ein spanischer Schafskäse. Er stammt aus der Autonomen Region Extremadura und ist nach dem Herkunftsort Casar de Cáceres benannt. Seine Herstellung wird über die Herkunftsbezeichnung (D.O.) „Torta del Casar“ geschützt. Der Käse wird ausschließlich aus Milch von Merino- und Entrefino-Schafen hergestellt, wobei sie mit pflanzlichem Lab von der wilden Gemüseartischocke zur Gerinnung gebracht wird. mehr...


Tortilla

Eine Tortilla [torˈtiʝa], auf Nahuatl Tlaxcalli, ist ein mexikanischer Mehl-Fladen und für viele Mexikaner ein Symbol ihrer nationalen Identität. Er ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen spanischen Omelett. Maistortillas (Tortillas de Maíz) Für Tortillas muss der trockene, ungemahlene Mais zuerst viele Stunden lang mit etwas gebranntem Kalk gekocht, dann wieder getrocknet und schließlich gemahlen werden. mehr...


Touch

TOUCH ist ein schnelles und spannendes Ballspiel für zwei Teams. Es ist berühmt für seinen Speed, seine Taktik und seine Einfachheit. Vor allem aber durch die einmalige Möglichkeit für Frauen und Männer, in einer Mannschaft gemeinsam zu spielen. Ziel des Spiels ist, dass eine Mannschaft mehr Punkte erreicht als die andere. mehr...


Toucy

Der Toucy ist ein französischer Rohmilchkäse, der aus Ziegenmilch hergestellt wird. Herstellungsgebiet ist der Norden des Burgunds. Charakteristisch ist der leichte und angenehme Geschmack. Der Käse muss mindestens zehn Tage reifen, bevor er in den Handel gebracht werden kann. Er hat dann einen Durchmesser von sechs Zentimetern. mehr...


Toxikologie

Die Toxikologie ist die Lehre von den Giftstoffen (Toxinen), den Vergiftungen und der Behandlung von Vergiftungen. Sie ist ein Teilgebiet der Medizin. Meistens ist sie der Pharmakologie angegliedert. Ihr Beschäftigungsfeld überschneidet sich dort mit dem der Biochemie, wo die molekularen Grundlagen der Vergiftungen aufgeklärt werden. mehr...


Toxoplasmose

Toxoplasmose ist eine häufig auftretende Infektionskrankheit, übertragen durch den Parasiten Toxoplasma gondii. Hauptwirt für den Erreger sind Katzen und katzenartige Tiere, die Vorstadien des Einzellers im Darm bilden und durch ihre Exkremente ausscheiden. Außerdem sind die Einzeller über die Erde z. mehr...


Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein irreführender Begriff, der sich unter Mao Zedong etablierte. Es handelt sich dabei um eine Art Zusammenfassung der vielschichtigen Methodik der Diagnostik und Therapie, die dominant im chinesischen und auch allgemein orientalischen Kulturkreis bis dahin betrieben wurden. mehr...


Trampolinturnen

Trampolinturnen heißt die Sportart, bei der auf einem Trampolin oder einem Doppelmini-Trampolin geturnt wird. In Österreich ist der offizielle Name dieser Sportart Trampolinspringen. Die erste allgemeine Form des Trampolinspringens war das Hüpfen auf einer Matratze. Das Trampolinturnen nahm seinen Anfang im Zirkus. mehr...


Transmann

Transmann ist eine Bezeichnung für Transgender der Richtung Frau-zu-Mann. Je nach Gebrauch bezeichnet er entweder alle Transgender dieser Richtung, oder nur diejenigen, die einen permanenten Wechsel der Geschlechtsrolle vollzogen haben oder zumindest einen Teil ihres Lebens (außerhalb der Arbeit beispielsweise) permanent in einer anderen Geschlechtsrolle verbringen. mehr...


Transpersonale Psychologie

Die Transpersonale Psychologie versucht spirituelle und transzendente Aspekte der Persönlichkeit zu untersuchen. Praktische Relevanz haben die Theorien der transpersonalen Psychologie bei der Behandlung von spirituellen Krisen und eingeschränkt bei der Behandlung mancher Formen von Psychosen. Der Begriff Transpersonale Psychologie wurde vom tschechisch-amerikanischen Psychiater Stanislav Grof in die wissenschaftliche Literatur eingeführt. mehr...


Transsexuellengesetz

Das deutsche Transsexuellengesetz (TSG) wurde im Jahre 1980 mit Wirkung ab 1. Januar 1981 unter dem vollen Titel Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen (Transsexuellengesetz - TSG) verabschiedet, um Menschen mit von ihrem körperlichen Geschlecht abweichender Geschlechtsidentität die Möglichkeit zu geben, in der zu ihrer Geschlechtidentität passenden Geschlechtsrolle leben zu können. mehr...


Trauerbegleitung

Die (beauftragte) Trauerbegleitung kann als Versuch verstanden werden, dem menschlichen Bedürfnis nach Trauer und deren Begleitung zu begegnen, das in der Moderne zunehmend verdrängt wurde durch die Tabuisierung der Lebensbereiche Tod, Krankheit, Sterben und die damit einhergehende „Trauerabstinenz“. mehr...


Traumatologie

Die Traumatologie (griechisch τραυματολογία, trawmatolojía - die Wundenkunde) ist die Wissenschaft von den Verletzungen und Wunden sowie deren Entstehung und Therapie. Sie setzt sich in Form der Unfallchirurgie als Zusatzbezeichnung der Chirurgen und in einigen Staaten auch als Zweig der Orthopädie mit der Versorgung unfallverletzter Patienten auseinander. mehr...


Tresterbrand

Tresterbrand ist eine Spirituose, die aus vergorenem Traubentrester (den Rückständen der Weinmaische z. B. Stengel, Schalen, Kerne) destilliert wird. Tresterbrände sind je nach Herkunftsregion unter verschiedenen weiteren Namen bekannt, insbesondere:Deutschland: Trester, Tresterbrand oder Tresterschnaps Österreich: Trebern oder Trebener Schweiz: Träsch Ungarn: Törköly oder Törkölypálinka Frankreich: Marc, z. mehr...


Triathlon

Der Triathlon ist eine Ausdauersportart, bestehend aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen mit ununterbrochener Zeitnahme. Der Reiz des Triathlons liegt im unmittelbaren Aufeinanderfolgen der drei unterschiedlichen Disziplinen und der damit verbundenen Umstellung der Muskulatur auf die jeweilige Disziplin. mehr...


Trichuris suis ova

Trichuris suis ova (kurz TSO) sind die Eier des Schweine-Peitschenwurmes (Trichuris suis). Nach Studien der University of Iowa (Iowa City, USA) soll die Einnahme dieser Eier einen positiven Effekt auf die Remission oder Rezidivprophylaxe bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Multipler Sklerose haben. mehr...


Tripes à la mode de Caen

Tripes à la mode de Caen ist ein berühmtes Kuttelgericht aus der Normandie, das von Benoit, einem Schüler Carêmes, erfunden worden sein soll. Zur Zubereitung werden Kutteln mit Porree, Zwiebeln, Karotten, Kalbsfüßen, Knoblauch und Kräutern in einen feuerfesten Topf geschichtet (zuunterst Gemüse, zuoberst Kalbsfüße), mit einer Mischung aus Cidre, Calvados und Hühnerbrühe bedeckt, mit Scheiben von Rinderfett belegt und für zehn bis zwölf Stunden im Backofen bei mäßiger Temperatur geschmort. mehr...


Triticale

Triticale (x Triticosecale) ist ein Getreide. Es ist eine Kreuzung aus Weizen (Triticum aestivum L.) als weiblichem und Roggen (Secale cereale L.) als männlichem Partner. Der Name ist aus TRITIcum und seCALE zusammengesetzt. Bei der Kreuzung entsteht eine Hybride. Die Kreuzungsnachkommen sind hochgradig steril. mehr...


Trokar

Der Trokar ist ein Instrument, mit dessen Hilfe in der Chirurgie scharf oder stumpf eine Öffnung in eine Körperhöhle (z. B. Bauchraum, Brustraum) geschaffen und durch ein Rohr (= Tubus) offen gehalten wird. Es handelt sich um einen Stift, der in einem Tubus mit einem Innendurchmesser von z. B. 0,5 - 12 mm sitzt und dessen Spitze die Öffnung des Tubus verschliesst. mehr...


Tröpfcheninfektion

Unter einer Tröpfcheninfektion versteht man die Übertragung von Krankheitserregern (meist Viren oder Bakterien) durch über die Atemluft aufgenommene Sekrettröpfchen. Die Erreger von auf diese Weise übertragbaren Krankheiten werden von Infizierten meist durch Husten oder Niesen an die Luft abgegeben (obwohl auch andere Formen möglich sind) und können entweder durch direktes Einatmen (Inhalationsinfektion) oder, im Falle von widerstandsfähigen Erregern, auch durch späteren Kontakt mit Oberflächen oder Körperteilen (perkutan - durch die Haut, permukös - über Schleimhaut) Infektionen auslösen. mehr...


Tsipouro

Tsipouro (griechisch Τσίπουρο) ist ein traditioneller griechischer Tresterbrand aus der Region Makedonien. Tsipouro wird aus den Pressrückständen verschiedener weißer Rebsorten wie Roditis, Athiri und Assyrtiko zweimal destilliert. Nach der ersten Destillation wird manchmal mit Anis aromatisiert. mehr...


Tuberkulose

Die Tuberkulose (kurz TBC oder Tbc, im engl. zu TB abgekürzt, früher auch die Schwindsucht oder der Morbus Koch, umgangssprachlich „die Motten“) ist eine Infektionskrankheit. Sie wird durch Mycobacterium tuberculosis verursacht. Die Tuberkulose führt die Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an, und die WHO schätzt, dass in den nächsten zehn Jahren 30 Millionen Todesfälle eintreten werden. mehr...


Tuina-Massage

Die chinesische Form der Massagetherapie -Tuina - hat eine ebenso lange Geschichte wie die TCM. Im Gegensatz zu ihrem westlichen Gegenstück, das sich vor allem auf Behandlung von Veränderungen des Bewegungsapparates konzentriert, versucht man mit Tuina Störungen des gesamten Organismus zu beeinflussen. mehr...


Turducken

Turducken (englisches Kunstwort aus turkey, duck, chicken, „Pute“, „Ente“, „Hähnchen“) ist ein traditioneller, üppiger Festtagsbraten, der ursprünglich wahrscheinlich aus der US-amerikanischen Cajun-Küche stammt, heute aber in den gesamten Vereinigten Staaten beliebt ist. mehr...


Türkische Kuttelsuppe

Türkische Kuttelsuppe (İşkembe Çorbası) gehört zu den "Nationalgerichten" der Türkei. Sie wird landesweit in vielen Imbissen und Restaurants angeboten und bildet den stärkenden Abschluss abendlicher Kneipenbesuche. Die Zubereitung ist einfach, aber langwierig. Nachdem die mit Salz eingeriebenen Kutteln einige Stunden gezogen haben, werden sie gewaschen und für mehrere Stunden in Zitronenwasser gekocht. mehr...


Turmspringen

Das Kunst- und Turmspringen, eine Wassersportart und Disziplin bei Olympischen Spielen wird unterteilt in: Kunstspringen (1m- und 3m-Brett) Turmspringen (5m-, 7,5m- und 10m-Turm) Synchronspringen (3m-Brett und 10m-Turm) Die artistischen Sprünge setzen sich aus Salti und Schrauben zusammen. Frauen und Männer werden im Wettkampf getrennt bewertet. mehr...


Turnen

Turnen geht in Deutschland auf Friedrich Ludwig Jahn (1778 - 1852) zurück und war zumindest umgangssprachlich einem mehrfachen Bedeutungswandel unterworfen. Während im engeren Sinne unter Turnen etwas anderes verstanden wird als unter Sport, so gebrauchen doch viele Menschen die beiden Bezeichnungen synonym, wenn sie damit ganz allgemein das „Sport treiben“ bzw. mehr...


Typhus

Als (deutsch) Typhus (von gr. typhos Dunst, Nebel, Schwindel), auch Bauchtyphus oder typhoid fever genannt, werden schwere fieberhafte Infektionskrankheiten bezeichnet, welche meist mit Durchfall verbunden sind und durch Salmonellen (Salmonella enteritica Serovar typhi) hervorgerufen wird. Unbehandelt sind die Krankheiten gefährlich und können zum Tod führen. mehr...


Das Lexikon nach dem Alphabet

A | B | C | D | E | F | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z